Die Versicherungsbranche wach geküßt

08.12.2016
von Birte Pampel
(Kommentare: 0)

ver.de, die erste ökofaire Sachversicherung

Ver.de ist eine ökofaire Sachversicherung, hierzulande die erste ihrer Art. Die Zielgruppe sind Privathaushalte und Betriebe, für die ressourcenschonendes und umweltbewusstes Verhalten um Alltag gehört. Man kauft Bio-Lebensmittel, schätzt energiesparende Elektronika, legt sich Möbel aus Echtholz zu und versichert sich..nunja, da treffen wir auf des Pudels Kern: Bisher gab es im Versicherungsmarkt für diese Kunden kein wirklich passendes Produkt. 

Gewiß, es gibt Ansätze von etablierten Anbietern, auch im Marktsegment der Sachversicherungen grüne Tarife einzuführen. Doch die hier beschriebene Zielgruppe legt ein eher puristisches Nachhaltigkeitsdenken an den Tag, sprich: Niemand würde eine Bio-Fanta kaufen, nur weil der Coca-Cola Konzern plötzlich eine Bio-Variante des Erfrischungsgetränks einführt. Marktforscher gehen davon aus, dass ca. 20% der deutschen Verbraucher zu dieser Zielgruppe zählen.  

Doch wie sieht sie aus, die öko-sozial gestaltete Sachversicherung? Für konsumbewusste Kunden dürfte das Öko-Upgrade die wichtigste Innovation darstellen: Kommt es zu einem Schadenfall mit Ersatzanspruch, so kann sich der Kunde oder die Kundin das ökologische Spitzen-Produkt kaufen. Ganz ohne Diskussionen und mit dem guten Gefühl, für einen umweltbewussten Lebensstil zur Abwechslung einmal belohnt zu werden. Dazu passt, dass Kunden durch besonders nachhaltiges Verhalten die Höhe ihres Tarifs senken können oder einen Teil der Prämie erstattet bekommen. Neben solchen produktseitigen Vorteilen setzt die neue Versicherung auch in der Kapitalanlage hohe Standards: Nicht für den Betrieb benötigtes Kapital soll nach strengen öko-sozialen Kriterien investiert werden.  

Dazu kommt, dass sich ein Newcomer im Versicherungsmarkt auch technologisch auf einem neuen Niveau bewegt. Genau genommen ist nämlich jedes neue Versicherungsunternehmen auch ein Insurtech-Unternehmen, mit allen Standards, die damit in der Branche Einzug gehalten haben: benutzerfreundlich, transparent und kundenorientiert. Eine neue, öko-soziale Sachversicherung kann die technischen Möglichkeiten der Insurtech-Bewegung voll ausschöpfen. Und das sollte sie auch. Schließlich sind nachhaltig orientierte Kunden nicht weniger digital geprägt als andere Kundengruppen.  

> Zum neuen Unternehmensauftritt von ver.de (in Arbeit)  

Zurück

Einen Kommentar schreiben